Blutige Nachrichten

Dunkelflitzer

Blutige Nachrichten (eng.: If It Bleeds) ist eine Sammlung von vier bisher unveröffentlichten Novellen des amerikanischen Schriftstellers Stephen King. Die Geschichten in der Sammlung tragen die Titel “If It Bleeds”, “Mr. Harrigan’s Phone”, “The Life of Chuck” und “Rat”. Sie wurde am 28. April 2020 veröffentlicht. In Deutschland erschien das Buch beim Heyne-Verlag.

Novellen

Bei diesen Inhaltsangaben handelt es sich um eine automatische Übersetzung eines englischen Textes. In den nächsten Monaten wird dieser angepasst.


  • Mr. Harrigan’s Phone
    Ein Teenager stellt fest, dass das Mobiltelefon eines toten Freundes, das mit der Leiche begraben wurde, immer noch von jenseits des Grabes kommuniziert.

    Craig bekommt einen Job für den pensionierten Mr. Harrigan, als er gerade neun Jahre alt ist, gießt Pflanzen und liest dem alten Mann vor, der sich nach einer erfolgreichen Geschäftskarriere in die Kleinstadt Harlow, Maine, zurückgezogen und Millionen in bar verdient hat. Im Laufe der Jahre kauft Craig ein iPhone für Herrn Harrigan als Dankeschön nach einem Rubbellos, das Harrigan dem Jungen geschenkt hatte und das sich auszahlt, da er Tausende vom Rubbellos bekam. Der alte Mann nimmt das Telefon zunächst nur widerwillig an, aber er kommt, um es zu genießen. Als Herr Harrigan stirbt, steckt Craig das Telefon in seine Tasche, um mit ihm begraben zu werden. Eines Nachts, als er seinen Freund vermisst, hinterlässt er eine Sprachnachricht. Zu seinem Schock erhält er im Gegenzug eine SMS. Craig wird erfahren, dass nicht alles Tote weg ist.

  • The Life of Chuck
    Während die Welt um ihn herum in Vergessenheit gerät, wird einem Mann bewusst, dass er viele Menschen enthält.

    Eine Geschichte, die in umgekehrter Richtung erzählt wird, beginnend mit dem Ende von Chuck Krantz’ Leben und sich in der Zeit zurückbewegt, um zu zeigen, wie er dieses Leben der Freude und doch der Trauer gelebt hat.

  • If It Bleeds
    Holly Gibney von der Detektei Finders Keepers arbeitet an dem Fall eines vermissten Hundes, als sie im Fernsehen Filmmaterial von einem Bombenanschlag in einer Schule sieht. Doch als sie sich wieder auf den nächtlichen Bericht einstellt, stellt sie fest, dass mit dem Korrespondenten, der als erster vor Ort war, etwas nicht ganz stimmt. Bald wird sie feststellen, dass sie nicht die Einzige ist, die einen Verdacht gegen den Reporter hegt.
  • Rat
    Im Mittelpunkt der Geschichte steht der bereits erwähnte Schriftsteller, ein Mann namens Drew Larson mit einer gefeierten Kurzgeschichte, die ihm zur Ehre gereicht. Er hat sich der Wissenschaft hingegeben, denn jedes Mal, wenn er versucht, eine gute Idee in einen Roman zu verwandeln, geht es ihm ernsthaft schlecht – geistig, körperlich oder beides. Aber sein neuestes Konzept, ein Western-Thriller, ist ein Knüller, und er geht in eine alte Familienhütte im Wald, um den Roman fertig zu stellen.

    Als Stürme, Unsicherheiten und Krankheit zuschlagen, schließt Drew ein unheimliches Geschäft mit einer Ratte ab, das sich als Denkanstoß für eine “Affenpfote”-Situation entpuppt. Die Ratte bietet an, sich von seiner Schreibblockade zu befreien, wenn im Gegenzug einer von Larsons Angehörigen stirbt. In dem Glauben, dass Larsons Vorstellungskraft das Beste aus ihm herausholt, stimmt er zu und geht seiner Arbeit nach. Als sich der Sturm schließlich legt, kehrt Larson nach Hause zu seiner Familie zurück.