Es

Dunkelflitzer

Es (Originaltitel: It) ist ein Horror-Roman des amerikanischen Schriftstellers Stephen King. Er erzählt die Geschichte von sieben Kindern, die sich gegen eine Clique gewalttätiger Jungen zur Wehr setzen müssen und gemeinsam den Kampf gegen ein namenloses Monster (Es) aufnehmen (häufig in der Form eines Clowns namens Pennywise), das in der fiktiven Kleinstadt Derry Kinder tötet. Der Roman erzählt des Weiteren, wie die nun erwachsen gewordenen Kinder erneut den Kampf mit dem Monster aufnehmen.

Der Roman erschien erstmals 1986 in deutscher Sprache.

Handlung

Der Roman spielt in der fiktiven Kleinstadt Derry im US-Bundesstaat Maine. Die sieben Hauptfiguren Bill Denbrough, Mike Hanlon, Ben Hanscom, Beverly Marsh, Stan Uris, Richie Tozier und Eddie Kaspbrak lernen sich 1958 mit etwa elf Jahren kennen. Sie verbindet, dass jeder von ihnen gesellschaftlich diskriminiert wird: Bill stottert, Mike ist schwarz, Ben ist übergewichtig, Beverly ist arm, Stan ist Jude, Richie ist vorlaut und Brillenträger und Eddie klein und kränklich. Sie nennen sich selbst Der Klub der Verlierer. Sie schließen sich zusammen, weil sie von den anderen Kindern nicht akzeptiert werden. Probleme bereitet ihnen vor allem Henry Bowers, ein zwölfjähriger Junge, der gerne kleine Kinder verprügelt – doch in letzter Zeit verliert Henry langsam den Verstand und es bleibt nicht mehr nur bei Prügeleien.

Gleichzeitig werden in der Stadt Kinder ermordet, oder sie verschwinden. Eines der Opfer war Bills jüngerer Bruder Georgie. Entsetzt stellen die Kinder fest, dass sich in einem Zyklus von 27 Jahren diese Mordserie wiederholt. Diese Mordserien haben immer ihren traurigen Höhepunkt, indem viele, teilweise hunderte Menschen auf einmal sterben: Z. B. bei dem Brand in den Jahren 1929/30 im Black Spot, bei dem viele Schwarze starben, oder 25 Jahre früher, als die Eisenhütte während einer Ostereiersuche in dem Gebäude explodierte und damit an die 80 Kinder in den Tod riss.

Es stärkste Waffe ist, dass Es die Gestalt der größten Ängste seiner Opfer annehmen kann. Jedem einzelnen des Klubs der Verlierer widerfährt somit seine persönliche Begegnung mit Es. Jedoch erlebt jedes der sieben Kinder Es als eine andere Gestalt. Mike sieht einen riesigen Vogel, der ihn beim Erforschen der Ruine der ehemaligen Eisenhütte angreift, Beverly hört bei sich zu Hause Stimmen aus dem Abflussrohr des Waschbeckens und plötzlich spritzt ihr eine riesige Blutfontäne entgegen, die ihre Eltern jedoch nicht sehen können.

Stan hat eine Begegnung im Innern des berühmt berüchtigten Wasserturms von Derry, Eddie Kaspbrak sieht Es unter der Veranda des verfluchten Hauses von Derry als einen Aussätzigen, Richie Tozier und Bill bemerken, wie sich ein Foto im Album vom toten Georgie bewegt und Bill an den Fingern verletzt, da er seine Hand hinein hält. Ben sieht Es draußen während eines dunklen, stürmischen Winterabends als Mumie und Richie und Bill erblicken unter der Veranda des verfluchten Hauses, von dem Eddie erzählt hat, einen Werwolf, der sie sogar ein Stückchen verfolgt, während Bill und Richie mit Bills Fahrrad Silver versuchen zu flüchten.

Sie stellen sich dem Grauen und Es begegnet ihnen in der Kanalisation von Derry. Dort, so haben sie herausgefunden, hat Es seine Behausung. Das Schlimmste ist, dass Es die Gestalt der größten Angst der Person, die Es gerade überfällt, annehmen kann. Meistens tritt Es aber in der Gestalt des Clowns Pennywise auf, weil diese anziehend auf Kinder wirkt.

In der Kanalisation verletzen sie Es und verschwinden in dem Irrglauben, Es getötet zu haben. Sie schwören jedoch zurückzukommen, falls Es jemals wieder auftauchen sollte. Als Erwachsene leben sie über die ganze Welt zerstreut. Bill wird ein erfolgreicher Schriftsteller, Ben Architekt, Beverly Modedesignerin, Richie Radiomoderator, Stan Unternehmensberater und Eddie leitet ein erfolgreiches Chauffeur-Unternehmen. Sie alle haben ihre Kindheit größtenteils vergessen bzw. verdrängt, was auf die Begegnung mit Es zurückzuführen ist. Nur Mike ist in Derry geblieben und weitaus weniger erfolgreich als die anderen. Er ist Leiter der Stadtbibliothek und verfolgt die Spur, die Es durch die Stadtgeschichte zieht. Da er sich zudem wesentlich besser an die Ereignisse erinnert, wirkt er auch älter als die anderen.

1985 scheint Es wieder aufzutauchen, zuerst durch einen Mord an einem homosexuellen Mann. Dann beginnen wieder Kinder zu verschwinden. Mike ruft seine Freunde an, um Es endgültig besiegen zu können. Bis auf Stan kehren alle nach Derry zurück – er hat sich nach Mikes Anruf in der Badewanne die Pulsadern aufgeschnitten. Zeitgleich versucht Es, den gealterten Henry Bowers durch Manipulation dazuzubringen, nacheinander die Mitglieder des „Klubs der Verlierer“ umzubringen. Er sticht Mike Hanlon in die Hauptschlagader, woraufhin dieser im Krankenhaus landet. Beim vergeblichen Versuch, Eddie Kaspbrak umzubringen, wird Henry selbst getötet.

Zu fünft sucht der Rest vom „Klub der Verlierer“ in der Kanalisation nach Es, das sich 27 Jahre lang hasserfüllt auf diese Konfrontation vorbereitet hat. Nach einem erbitterten Kampf unter Aufbringung vereinter Kräfte töten sie Es. Bill reißt Es das Herz heraus, doch vor seinem Tod beißt Es Eddie Kaspbrak einen Arm ab, woraufhin Eddie verblutet. Mit dem Tod von Es tritt bei allen ein rapides Vergessen hinsichtlich der Ereignisse und Derrys an sich ein. Die Mitglieder im Klub der Verlierer vergessen sogar jede Erinnerung an die alten Freunde. Mit diesem Prozess des Vergessens endet der Roman.